Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfänger Brauch etwas Hilfe bei der einrichtung

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von BaxWar, 10 Mai 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. BaxWar
    Offline

    BaxWar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.931
    BaxWar 10 Mai 2018
    Hallo liebe Garnelen freunde.
    Letzte Woche war ich in einem Geschäft wo ein kleines Aquarium mit Garnelen an der Kasse stand.
    Ich war sofort fasziniert von diesen schönen Tieren. Jetzt hab ich mich entschlossen es auch mal zu versuchen.Da ich aber in diesen Bereich noch überhaupt keine Erfahrung haben hoffe ich das ihr mir ein wenig helfen könnt. In den letzten Tagen hab ich schon einiges gelesen und viele Videos angeschaut.
    Mein Aquarium ist bereits unterwegs und sollte Morgen ankommen "AQUAEL Aquarium SHRIMP SET 2 30L"
    Ich habe mich auch schon für eine Garnelenart entschieden es soll die Neocaridina davidi Blue Dream sein.
    Nun mache ich mir sehr viele Gedanken um die Einrichtung. Ich Habe mich etwas inspirieren lassen und viele Fotos angeschaut. Besonders gefallen mir die Miniaturlandschaften. Ich würde gern ein Bonsai Aquarium gestalten mit Gehweg, Büschen, Wiese und Steinen. Es wäre toll, wenn ihr mir bei der Pflanzenauswahl helfen könnt, um solch ein Aquarium passend zu gestalten. Das ganze soll ohne co2 laufen.

    Welches Moos würdet ihr nehmen um einen Bonsai aus einer stark verzweigten Wurzel zu machen?
    Eignet sich Javamoos gut dafür?

    Könnt ihr mir ein Bodendecker empfehlen? Meine Auswahl wäre jetzt Eleocharis sp. 'Mini'.

    Welche Pflanze könnte ich noch nutzen um solch eine Landschaft zu erschaffen?
    Etwas was man klein und buschig halten kann hätte ich noch gerne.

    Was für eine Kies Körnung sollte ich am besten nehmen?
    passt 0,7mm - 1,2mm?? Oder doch lieber 0,4mm - 0,8mm?

    Tut mir leid wegen den blöden fragen! aber ich bin mir sehr unsicher und will das die Garnelen sich wohlfühlen.Ich habe mal ein paar Beispiel Fotos hochgeladen damit ihr wisst was ich mir ungefähr vorstelle.

    LG BaxWar

    Moderator Notiz:
    Hallo, ich habe mir erlaubt die Bilder ohne Herkunftsnachweis zu entfernen. Bitte in Zukunft darauf achten, Bilder nur mit Quellenangabe zu verwenden. Da Urheberrecht ist zu achten. VG Yeti

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 Mai 2018
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 21 Juli 2018
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Heizung
    Offline

    Heizung Nebenberuflicher Garnelen-Reiseleiter GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    6 März 2013
    Beiträge:
    6.437
    Zustimmungen:
    15.184
    Garneleneier:
    25.663
    Heizung 11 Mai 2018
    Hallo.
    Wenn es darum geht das sich die Garnelen wohl fühlen da reichen in dem kleinen Cube 2 Hände voll Laub ,3-4 Muschelblumen deren Wurzelwerk schnell bis auf dem Boden ist und fertig Ist das optimale Wohlfühlparadies für Garnelen.

    Bei allem anderen was du nur für dich und dein Auge machst kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
    BaxWar gefällt das.
  4. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    7.438
    Garneleneier:
    184.820
    nupsi 11 Mai 2018
    Hallo,

    für die Gestaltung eines "Bonsais" würde ich Dir Korallenmoos empfehlen. Dazu einen Pflanzenkleber (es gibt aquariengeeigneten Sekundenkleber extra für das Aufbringen von Pflanzen/Moosen), um es büschelweise auf einer hübschen Wurzel zu platzieren.
    Korallenmoos ist an sich "klein" und wächst sehr langsam. Javamoos wird zu großen Knäulen, das in Form zu halten, dürfte sehr mühsam sein.

    Fissidens Moos könnte auch Deinem Geschmack entsprechen. Das wächst zwar fröhlich, sieht aber sehr interessant aus, weil es filigran verzweigt ist.
    Javamoos ist prima, um Moospolster zu gestalten, es ist pflegeleicht.

    Bodendecker sind eine Spezies für sich. Die meisten brauchen starkes Licht und viel Pflege. Mir sind alle, die ich je ausprobiert hab, eingegangen. Auch die "ach so simplen" Zwergnadelsimse. Sie wurden bei mir braun oder gelb und erhielten nie eine dichte Wuchsform. Ich hab mit meinen 6 Watt LED Funzeln eindeutig zu wenig Licht für Bodendecker.

    Wenn Du eine dekorative Wurzel suchst, achte bitte auf deren Garnelenverträglichkeit. Moorkien und Red Moorwood fallen mir spontan als definitiv geeignet ein. Beachte aber, dass es eine gefühlte Ewigkeit dauern kann, bis so eine Wurzel unter Wasser bleibt. Es bietet sich daher an, sie außerhalb des Aquariums ein paar Wochen zu wässern, bis sie sich vollgesogen hat und nicht mehr schwimmt.

    Pflanzen, die nicht in vitro gezogen wurden (in vitro Pflanzen werden in kleinen Töpfen verkauft, sie haben ein Nährgel im Behälter, keine Wolle oder ähnliches, daran erkennt man sie) - sollten den Garnelen zuliebe auch mindestens 10 Tage bei täglichem Wasseraustausch außerhalb des Aquariums vorgewässert werden. Es können nicht nur Pestizide, sondern auch diverse, unter Umständen sehr ungebetene, Gäste mit reisen. Daher sollte unbedingt jede gekaufte Pflanze zunächst in Quarantäne.

    Soweit meine Ideen für Dein Vorhaben.

    LG
    Tanja
    Zuletzt bearbeitet: 11 Mai 2018
    BaxWar und Möhrchen gefällt das.
  5. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    3.668
    Garneleneier:
    40.607
    Öhrchen 11 Mai 2018
    Oder man nimmt eine Wurzel, die auf einer Schieferplatte angeschraubt ist. Das bietet sich für solche "Bäume" immer an.
    Bezüglich Bodendecker stimme ich Tanja zu, das wird schwierig. Du kannst es gerne probieren, aber das Licht wird wahrscheinlich nicht reichen.
    Solche Scapes, wie auf den Beispielbildern, bekommst du nur mit reichlich Licht, CO2, und passender Düngung hin. Auch brauchen sie meist viel Pflege.
    Den Garnelen ist es recht egal, wie ihr Aquarium aussieht. Sie mögen es nicht ganz so hell und ohne Deckung, aber da reicht schon etwas Moos, in dem sie sich etwas zurückziehen können, nach der Häutung z.B.
    BaxWar gefällt das.
  6. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.208
    Zustimmungen:
    1.726
    Garneleneier:
    24.176
    shrimpfarmffm 12 Mai 2018
    Hallo,

    Zunächst möchte ich sagen, dass ich es toll finde wenn sich jemand vorab hier infomiert und nicht erst alles kauft und dann hier einen Problemthread öffnet. Denn vieles kann man mit etwas Recherche verhindern. Bei Problemen findest du hier aber auch stets fleißige Helfer ;)

    Ein sehr pflegeleichter Bodendecker wäre marsilea hirsuta. Bildet schöne, kräftig grüne Blätter. Er kommt auch bei schwachem Licht noch sehr gut.
    Gerade bei schwächerem Licht kann man Pflanzen mit der täglichen Zugabe von Easycarbo unterstützen. Easycarbo liefert Kohlenstoff für Pflanzen in Form eines Photosysnthesezwischenprodukts. Die Photosyshthe wird also abgekürzt, die Pflanze braucht nicht mehr soviel Lichtenergie um in gleicher Zeit Zucker herzustellen wie sonst. Dies wird der Grund sein, weshalb der stärkste Effekt bei Easycarbo gerade im Schwalichtbereich zu verzeichnen ist.

    Da es Dir vor allem darum ging, dass es den Garnelen gut geht, lasse ich mal Ausflüge in ein Düngeprogramm beseite.
    Ich würde da hier nun nur zweich Schlagworte in den Raum werfen:
    "Makronährstoffe"
    "Mikronährstoffe"
    Bei Interesse findest du unter diesen Schlagworten einiges zum Nachlesen. Bei Fragen zum Thema Düngung stehe ich auch gerne zur Verfügung!
    BaxWar gefällt das.
  7. Annabell123
    Offline

    Annabell123 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    3.316
    Annabell123 13 Mai 2018
    Hallo,

    Was als "Bodendecker" auch gut mit wenig Licht und ohne CO2 funktioniert sind Moose (bei mir Fissidens fontanus / Phoenix Moos) auf flache Steine aufgebunden. Das hat den Vorteil, dass man diese leicht zum Säubern, Umgestalten und Beschneiden raus nehmen kann.
    Garnelen mögen Laubblätter sowohl zum Abweiden als auch zur Deckung. Wie das in Deine gestalterische Planung passt musst Du sehen. Vermutlich extra kleine Blätter nehmen oder fein zerreißen...
    Fein und relativ buschig wächst bei mir noch das Perlkraut (Micranthemum sp. Montecarlo).
    Bin schon auf erste Bilder gespannt!
    BaxWar gefällt das.
  8. BaxWar
    Offline

    BaxWar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.931
    BaxWar 17 Mai 2018
    Hey,
    erstmal ein dickes DANKE an euch alle!!! Viele tolle Tipps die mir sehr gefallen.

    Soweit habe ich glaube alles was ich brauche, um anzufangen.
    Ich habe mir bis jetzt folgendes besorgt.

    Aquarium mit licht und Filter
    4KG Garnelenkies, Garnlenbaum, Garnelen Pyramide
    Mini Korallenmoos, Phoenix Moos und Australischer Kleefarn

    Ich habe das Mini Korlallenmoos das ich als Krone für den Garnlenbaum nehmen will bei einer privat Person auf eBay ersteigert,
    ein wirklich sehr schönes großes Polster 15 x 10 cm ca. 2 cm dick. Der Ebayer betont das es Parasitenfrei ist.
    Sollte ich jetzt trotzdem noch irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen ergreifen? Wenn ja welche und wie?
    Eigentlich wollte ich das komplette Polster den garnelenbaum als Krone aufsetzen würde es nur ungern auseinandernehmen müssen.
    Außerdem sind noch ein paar Baby Blasenschnecken mitgereist, 3 Stück hab ich bis jetzt aussortiert und in ein Wasserglas getan.
    So genau weiß ich nicht was ich jetzt mit den Schnecken machen soll eigentlich will ich ja sowieso ein paar Schnecken im Becken haben.
    Kann ich die Schnecken in ein Glas Wasser am Leben halten bis das Aquarium fertig ist?

    Was mir noch fehlt wären paar Steine, die ich am liebsten selber sammeln würde um etwas geld zu sparen. Und ich finde es schwer übers Internet die passende Größen und formen zu bekommen die man sich für sein Aquarium wünscht. Es gibt ja den trick mit dem essig, um sie auf Kalk zu prüfen. Oder würdet ihr mir von selber sammeln generell abraten?

    Wassertester, welche muss ich haben? reicht KH-Test?

    Fehlt mir sonst noch etwas das ich unbedingt haben muss?



    Danke...

    Lg BaxWar
  9. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    7.438
    Garneleneier:
    184.820
    nupsi 17 Mai 2018
    Moin,

    Die Schnecken kannst Du in einem Behältnis verwahren. Ob ein Glas ausreicht, nun ja, ab und zu Wasser wechseln. Und gib ihnen etwas an Einrichtung dazu, Brennesselblätter vielleicht oder ein wenig Moos noch dazu. Blasenschnecken hauen ab, also solltest Du deren "Behausung" mit Gitter oder Netz abdecken.

    Mit dem Moos... garantiert parasitenfrei... ja, kann stimmen, aber ich würde dennoch zunächst das erworbene Moospolster in einer Schüssel vorwässern.

    Wassertests? Ich hatte mal einen tollen Testkoffer. Das war ja spannend, alles zu messen, wurde aber total lahm, als denn das Aquarium eingefahren war und stabil lief. Ich würde an Deiner Stelle einfach, wenn das Becken steht, alle 14 Tage mal beim Zoohändler testen lassen. Viele machen das kostenfrei, manche berechnen einen kleinen Obulus. Steht meist in keinem Verhältnis zur Anschaffung eigener Testkoffer.

    Alternativ könntest Du auch eine Packung Teststreifen besorgen. All-in-one. Nicht super präzise, aber auch nicht voll daneben. Ich meine, das könnte ausreichen.

    Ich selbst hantiere nur mit remineralisiertem Aquadest. Ich besitze drei Tests: GH, KH, Nitrit.
    Dazu ein Leitwertmessgerät (zum Remineralisieren ganz sinnvoll). Aber wenn man kein Leitungswasser verwendet, sind all die Tests in so einem teuren Koffer eh weniger spannend.

    Welche Art Steine suchst Du denn als Deko?
    Was man selbst sammeln kann... da bin ich überfragt. Aber sobald Du hier im Forum 30 Tage angemeldet bist, könntest Du im hiesigen Marktplatz ein Gesuch erstellen. Vielleicht bekommst Du dann das gewünschte - und zwar ganz sicher zu einem fairen Preis.

    LG
    Tanja
    Neid, BaxWar und Möhrchen gefällt das.
  10. BaxWar
    Offline

    BaxWar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.931
    BaxWar 18 Mai 2018
    hey danke,
    das mit den Steinen hat sich schon erledigt ich habe jetzt ein paar bekommen die mir gefallen.

    Also ich wollte für mein Aquarium normal Leitungswasser nehmen.
    Hier einmal die Wasseranalyse 2011 aus meiener Stadt (Siegen)
    Etwas aktuelleres find ich nicht...


    Arsen 0,001 mg/l
    Blei 0,001 mg/l
    Cadmium 0,0005 mg/l
    Quecksilber 0,0002 mg/l
    Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe 0,000005 mg/l
    Eisen < 0,01 mg/l
    Nitrat 7 mg/l
    Gesamthärte 4,5 °dH
    pH-Wert 8,3
    Nitrat 7 mg/l

    Ich würde mir dann aufjedenfall mal diese Streifen holen auch wenn die nicht so Haargenau sind.
    So ein tollen kompletten Koffer kann ich mir in moment leider nicht leisten.
    Ist vielleicht einer dieser Test ganz besonders wichtig? das ich mir da vielleicht was vernünftiges hole.

    Zoohändler die Wasser Testen? dann sind die ja doch für etwas zu gebrauchen :thumbup: Das ist natürlich auch eine gute Option die sich für mich anbietet

    Danke

    lg
  11. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    7.438
    Garneleneier:
    184.820
    nupsi 19 Mai 2018
    Moin,

    das sind sehr seltsame Wasserwerte. :confused:
    Das Wasser ist total weich und alkalisch? Nun, 2011 ist zu lange her, da solltest Du aktuellere Werte besorgen.
    Wenn Du einen Zooladen mit Aquaristikabteilung in der Nähe hast, frag mal, ob die Wassertests durchführen.

    Dann würde ich eine Probe nehmen (ein sauberes Marmeladenglas ist z. B. prima: randvoll mit Leitungswasser füllen und zuschrauben) - damit gehst Du dann in den Laden und lässt mal durchmessen.

    Das würde ich an Deiner Stelle erledigen, ehe Du das Aquarium aufsetzt. Denn all der Aufwand soll sich ja auch lohnen, dazu sollte die Basis (Wasserwerte) zunächst bekannt sein. :yes:

    LG
    Tanja
  12. babywelsi
    Offline

    babywelsi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2008
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    1.912
    Garneleneier:
    178.963
    babywelsi 19 Mai 2018
    Hallo Tanja,

    ist eigentlich normal, dass die Wasserversorger bei super weichem Wasser Zusätze ins Trinkwasser mischen um eine Rohrkorrosion zu verhindern.
    Diese heben den PH-Wert dann, wie bei mir selber auch, leider ins unendliche hoch.
    Ich selber habe Leitungswasser mit KH1, GH 3-4 und den super blöden PH-Wert von PH 8.8 :arrgw:
    Selbst mein Osmosewasser liegt noch bei PH 8.3

    https://www.sbz-online.de/Archiv/He...67-101902/schutz-vor-kalk-und-korrosion-.html
  13. BaxWar
    Offline

    BaxWar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.931
    BaxWar 20 Mai 2018
    hey zusammen,

    Ich höre immer wir hätten so gutes Wasser wahrscheinlich nur für den Menschen und nicht für Garnelen ^^
    hab ich denn so ein großes Probleme mit dem Wasser? Den pH wert werde ich doch noch irgendwie etwas runter bekommen!?
    Ich war heute noch im Fressnapf und habe mein Wasser testen lassen.

    KH 3,5
    pH 7,5
    GH 4
    Nitrat 10

    Ich habe die nette Dame gefragt wie es denn mit Zwerggarnelen in unseren Wasser so aussieht und sie meinte es wäre kein problem!?
    Allerdings meinte sie der NitratGehalt wäre sehr hoch was zu vielen Algenführt, da hat sie mich überredet Mineralien zu kaufen (DennnerleCrusta Mineral) und Dennerle Wasseraufbereiter sollte ich mir auch noch am besten kaufen. Was von beiden wäre den jetzt gut wegen dem hohen Nitrat, der Wasseraufbereiter oder das Mineral?

    Macht mir mein Leitungswasser Probleme?
    Was bräuchte ich alles um mein Wasser Garnelen freundlich zu bekommen?


    Gruß BaxWar
  14. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    7.438
    Garneleneier:
    184.820
    nupsi 21 Mai 2018
    Moin,

    wenn keine (leider nicht mit Teststreifen messbaren) schädlichen Zusätze im Wasser sind, sind die Werte eine Basis, mit der man was anfangen kann.
    Zum Beispiel könntest Du mit GH+ Mineralsalz die GH anheben, so dass sie etwa bei 8 liegt.

    10 mg/l Nitrat wird die Pflanzen freuen, wenn Du schnellwachsende Pflanzen (Wasserpest oder Hornkraut) ins Aquarium setzt, verzehren die das Nitrat. Ganz ohne Zusatz von "Wundermittelchen".

    Wasseraufbereiter ist umstritten. Ich würde ihn auf jeden Fall nutzen, wenn mit Leitungswasser gearbeitet wird. Gibt ein bisschen Sicherheit, wenn die Stadtwerke z. B. mal wieder das Wasser zu Reinigungszwecken chloren. Auch manch andere Schadstoffe können gebunden werden.

    Crusta Mineral ist ein Zusatzfutter, welches Garnelen und auch Schnecken gern annehmen. Kann man geben (ich füttere auch sowas), aber nicht als Hauptfutter. Da hat man Dir schon mal nichts Schlechtes verkauft.

    Ich würde mal schauen, ob Du die GH angehoben bekommst (ist ganz einfach mit dem Mineralsalz) und wenn das Aquarium dann mal läuft, könntest Du (wie viele es machen) als erste Bewohner ein paar Posthornschnecken hinein setzen. Sollten üble Schadstoffe vorhanden sein, würden sie es "anzeigen".

    Das wäre mein Vorschlag.

    LG
    Tanja
    BaxWar, babywelsi und yuma33 gefällt das.
  15. BaxWar
    Offline

    BaxWar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.931
    BaxWar 27 Mai 2018
    Hallo,

    mein Aquarium ist jetzt endlich eingerichtet und Läuft seit 3 tagen :hurray:
    Ich habe mir dazu noch ein Bio Co2 Set organisiert in der Hoffnung das alles schneller und schöner wächst.
    Es ist wie ich finde sehr schön geworden nun wollte ich euch auch mal ein blick gewähren.
    Und dann hätte ich noch die eine oder andere blöde Frage.

    Mir ist heute eine weiße Ablagerung am Garnelenbaum aufgefallen. Es sieht aus wie Schleim und habe mal etwas gegoogelt.
    Könnten das Bakterien sein die sich schon entwickeln?

    Ich habe zwei Dreiecks aus Edelstahl geschnitten und zwischen beiden Gittern Phönix Moos gepackt. Wird das Moos durchs Gitter wachsen können so wie ich es mir vorstelle? Die Maschen sind 2 mm groß (siehe Foto) und ist es ok das Moos so nah an die Scheibe zu setzen? ^^

    Wie ist es mit dem Wasserwechsel in der einlaufphase? Sollte ich da mal was wechseln oder lass ich es jetzt erstmal 4 Wochen so laufen?

    Anhänge:

  16. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.300
    pugasi 28 Mai 2018
    Hallo,

    der Schleim dürfte mit hoher Sicherheit ein Bakterienrasen sein, völlig normal in der Einfahrphase. Es wird vermutlich auch noch schlimmer und evt. trübt sich das Wasser auch noch ein.
    Sieht etwas unschön aus, geht aber von alleine wieder weg.
    Sieh es positiv: Es tut sich was :-)
  17. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    7.438
    Garneleneier:
    184.820
    nupsi 28 Mai 2018
    Moin,

    das sehe ich genauso. Sobald ein paar Posthornschnecken einziehen, werden die mit etwas Glück den Bakterienrasen abweiden.
    Wasserwechsel würde ich von Anfang an so machen, wie später auch geplant. Ich mache das jedenfalls immer so. Und gerade jetzt, da es ja ziemlich warm ist, schadet Wasserwechsel erstrecht nicht.

    Wenn Du fragst, wie oft, wieviel... bekommst Du mindestens 10 verschiedene Antworten.
    Eine bekommst Du auch von mir: Ich tausche wöchentlich 50% des Wassers aus.

    LG
    Tanja
    Möhrchen gefällt das.

Diese Seite empfehlen