Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

4 ToteWhite Pearls

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von DaniR., 3 November 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 3 November 2014
    Hallo habe vor 3Tagen in meinem 112Liter mit Whitepearls und 2 Awelsen einen ca. 30% WW mit mulmsauger gemacht, am naechsten morgen waren alle garnelen an der wasseroberflaeche, hab sofort eine membranpumpe angeschlossen weil ich an suerstoffmangel gedacht hatte, habe dann zwei tote garnelen am boden gesehen sie waren richtig weiss also sie sahen aus wie milch. Habe dannn einen ww gemacht und weiter belüftet,gestern das selbe und eine tot. Heute war wieder eine tote drin,alle milchfarben.
    Zum becken: 112l laeuft gut ein jahr
    ca. 60WP
    2Awelse posthorn und turmdeckelschnecken
    valesnerien zwergspeerblatt 10mooskugeln. Und grosse wurzel
    eheim innemfilter mit umgebautem wassweauslass
    zum wasser kann ich nicht sehr viel sagen da ich nur ratestaebchen besitze. Aber ich habe auf jeden fall hartes wasser um die 20
    hoffe auf hilfe,danke schonmal
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 Mai 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.228
    Iris84 3 November 2014
    Hallo Dani,

    das ist wirklich sehr schade. Damit wir dir helfen können, fülle doch bitte unseren Fragebogen aus - den findest du hier: http://www.garnelenforum.de/board/threads/fragebogen.93202/

    Und nimm ruhig die Ergebnisse der Ratestäbchen. So haben wir wenigstens einen Anhaltspunkt.

    Liebe Grüße
    Iris
    pes74 und Kim0208 gefällt das.
  4. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 3 November 2014
    - Was ist genau das Problem?
    4 Verstorbene Whitepearls (Milchfarben,undurchsichtig)
    2tote am sa, gestern eine und heute eine
    - Seit wann tritt es auf?
    Seit Samstag

    - Wurde schon irgendetwas gemacht? Wenn ja: Was?
    Alle Verstorbenen entfernt, Filter gereinigt, so ww, Membranpumpe für den sauerstoff,nicht mehr gefüttert

    - Wie lange läuft das Becken bereits?
    Gut ein Jahr ohne Probleme

    - Wie groß ist das Becken?
    112L

    - Wie wird es gefiltert?
    Eheim Innenfilter (garnelensicher mit umgebautem Wasserauslass)

    - Welcher Bodengrund wird verwendet?
    Schwarzer Aquariumkies

    - Sind Pflanzen, Wurzeln, Steine im Becken? Wenn ja: Welche genau?
    Pflanzen: Valesnerien,Zwergspeerblatt,Mooskugeln
    Große Wurzel (keine Moorkienwurzel)

    - Wird das Wasser technisch oder chemisch aufbereitet? Womit?
    Ich benutze nach WW 'Crusta Schutz'

    - Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
    PH:7,4
    GH: 21
    KH:13
    Leitfähigkeit:( ?)
    Nitrit:0
    Nitrat:0
    Ammoniak:-----
    Kupfer:----
    Leider nur ein Ratestäbchentest..aber es hieß besser als keine Anhaltspunkte..
    - Welche Temperatur hat das Wasser im Becken?
    Ca. 21-23 °C

    - Wie oft wird ein Wasserwechsel gemacht und wieviel?
    1 mal die Woche ca 30%

    - Wie ist der genaue Besatz des Beckens?
    2Antennenwelse, ca. 60 Whitepearls( Babys, die man aber nicht genau zählen kann),Blaue Posthörnchen und Turmdeckelschnecken

    - Was wird gefüttert? Wie oft und wieviel?
    Futter: Garnelenfutter,Welschips,Brennesselsticks,Brennesselblätter, Getrocknete Paprikastücke( aus dem eigenen Garten,schadstofffrei), Algenblättchen und unbehandeltes Frischgemüse

    - Gab es in letzter Zeit Neukäufe von Tieren, Pflanzen oder Einrichtungsgegenständen?
    Ja ein Teil meiner Whitepearls, Jedoch gab es da keine Probleme da erst nach einem Wasserwechsel die Garnelen diese Symptome aufgetreten sind.

    - Wurden im Raum in dem das Becken steht irgendwelche Chemikalien (z.b. Raumspray, Insektenspray, Floh- oder Zeckenmitteln bei anderen Haustieren angewendet, etc.) verwendet?
    Nein.

    - Sind im Aquarium irgendwelche unbekannten Tiere (Parasiten) zu sehen?
    Nichts zu entdecken.

    Zu dem oben genannten Wasserwechsel:
    Habe am Freitag, gegen Abend, einen Wasserwechsel gemacht und viel Mulm abgesaugt. Am nächsten Morgen hat sich dann ein Großteil der Tiere in der oberen AQ-Region aufgehalten habe dann die Membranpumpe angeschlossen da ich dachte es könnte ein Sauerstoffmangel sein. Am Abend dann die 2 Toten. Die Beiden entfernt,Filter gereinigt. Am So dann noch eine Tote, habe sie dann auch entfernt und dann einen WW gemacht. Und heute eine Tote entfernt. Und alle total Weiß.
    Bitte um Hilfe
    Und Danke im Vorraus
  5. andi braun
    Offline

    andi braun GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2010
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    104
    Garneleneier:
    3.485
    andi braun 3 November 2014
    Hallo,

    da du ja bisher wenig Problem hattest, und es erst nach nem Wasserwechsel Plrobleme gab, könnte es sein das sich irgendetwas an deinem Leitungswasser geändert hat? Chlor Zusatz, neue Leitungen, oder sowas?

    Kannst du mit dem Ratestäbchen Das Leitungswasser messen?
  6. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    1.304
    Garneleneier:
    16.211
    shrimpfarmffm 3 November 2014
    Hallo,

    Durch das Absaugen des Mulms hast du leider deine Mikrofauna und damit dein biologisches Gleichgewicht im Becken zerstört.
    http://www.heimbiotop.de/Mulm_im_Aquarium.html
    Hinzu kommt, dass durch die Bodenarbeiten Schwefelwasserstoffe ins Wasser abgegeben werden können.

    Die Ursache sehe ich hier ganz klar in der Zerstörung der Mikrofauna, die insbesondere beim Abbau organischer Bestandteile wichtige Aufgaben übernimmt. Sie ist der Großteil des Biofilters. Man sollte niemals großflächig Mulm entfernen, außer man hat z.B. einen großen Außenfilter am Laufen, der diesen Eingriff kompensieren könnte.

    Ich schreibe es ja immerwieder: Ich sauge nie Mulm ab. Ich sorge mich statt dessen um einen guten Pflanzenwuchs, der mit seinen Wurzeln den Kies mit Sauerstoff versorgt.
    Zuletzt bearbeitet: 3 November 2014
    sensii, Rave und petra b. gefällt das.
  7. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 3 November 2014
    Ne Chlorwert ist auch 0...
    Hallo Shrimpfarmffm , danke für die Erklärung,ich werds mir zu Herzen nehmen. Hast du mir vielleicht einen Tipp ? Oder kannst mir vielleicht sagen ob es meinen Garnelen bestand noch weiter zurueckgehen laesst oder sie sogar alle umbringt?
    Also ich weiss jetzt welchen fehler ich gemacht habe, aber gibt es irgendwas das ich tun kann um ein weiteres garnelensterben zu verhindern(falls noch weitere ofer folgen) ?
    Vielen Vielen Dank
  8. andi braun
    Offline

    andi braun GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2010
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    104
    Garneleneier:
    3.485
    andi braun 3 November 2014
    Hmm,

    also vom Mulm absaugen wird das biologische Gleichgewicht im Becken komplett, bzw. so weit zerstört, das das Becken"kippt"?
    Das halte ich jetzt mal für ne sehr gewagte These. Da bleibt doch an der Oberfläche des Kieses noch genug übrig.
    Ich glaub auch nicht das da bei 60 Garnelen und zwei Antennenwelsen solche Mengen an Mulm da sein können, das hier das komplette Gleichgewicht kippt?

    Ist das das erste Mal, das du den Mulm absaugst? Hat das abgesaugte Wasser gemüffelt?
  9. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    1.304
    Garneleneier:
    16.211
    shrimpfarmffm 3 November 2014
    Meine Rückfrage: Hast du den link gelesen? Die wissenschaftlichen Untersuchungen dieser Dame decken sich 1:1 mit meinen Erfahrungen!


    Mulm hat mit Besatz nur entfernt etwas zu tun. Richtig wäre den Mulm mal als Mikrobesatz zu sehen. Viele glauben ja man könnte Mulm als Ansammlung von Futterresten und "Müll bzw. Dreck" sehen. Mulm ist aber was ganz anderes. Nämlich das im Link dargestellte Mikroökosystem. Dieses spielt sich ein und wächst dann auch nicht weiter an. Mulm sammelt sich also nicht immer weiter an und fault vor sich hin, gesunder Mulm bleibt der Menge nach gleich und stabilisiert Wasserwerte und Ökosystem. Ich schreibe das hier rein obwohl das alles im Link nachzulesen ist. Manche klicken ja doch nicht drauf. Die Seite finde ich insgesamt übrigens empfehlenswert sich einmal eingehend mit dem Ökosystem Aquarium zu befassen.
    Ich rate in Garnelenbecken immerwieder zu Cryptocorynen. wer es nicht glaubt muss es ausprobieren. Diese Pflanze versorgt den Kies derart gut mit Sauerstoff bis in tiefe Schichten. Um die Wurzeln spielt sich ein interessantes Treiben von Kleinstlebewesen ab, die auch gutes Beifutter für unsere Garnelen sind. Ein Blick unters Mikroskop kann sehr interessant sein!



    Hallo,

    Ja du kannst das Becken mit Filterschlamm aus einem anderen gesunden Becken nochmal animpfen. Hierzu drückst du den Schwamm ein paar Mal in einer kleinen Wasserschüssel aus und gibst die braune Brühe dann ins Zielbecken.
    Die nächsten Tage bis eine Woche sparsam füttern und erst dann wieder auf das übliche Maß steigern.
    Langfristig kann das Pflanzen von Cryptocorynen und der verzicht auf große Bodengrundarbeiten natürlich Abhilfe schaffen.
    Um dich zu beruhigen, ich gehe davon aus, dass das Sterben wahrscheinlich schon vorbei ist und der Rest sich wieder fängt.
    sensii und Rhouwn gefällt das.
  10. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 3 November 2014
    Vielen dank, also ja es war das erste mal das ich mulm abgesaugt hatte seit einem jahr... Und das wasser hat neutral gerochen halt wie aquariumwasser so riecht halt. Danke ich werd den filterschwamm meines krebsaq mal ausdrücken. Zu der pflanze.. also glaubt ihr die wuerde es machen in meinem stahlwasser ?
    Vielen Dank für die ganzen Antworten und eure hilfe, das ist so nett ich glaubs kaum :D
    Dankeschön
    ich hoffe es spielt sich alles wieder ein..der mulmsauger ist auf jeden fall wieder auf dem speicher da wo er auch war...in seiner schachtel..
  11. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    1.304
    Garneleneier:
    16.211
    shrimpfarmffm 3 November 2014
    Hallo,

    Cryptocoryne wendtii green ist extrem robust. Wächst bei minimalem Licht und hartem Wasser. Ihr Wachstum wird nur langsamer.
    Ich schick dir auch gerne Ableger zu. Meld dich ggf. per PN.
  12. andi braun
    Offline

    andi braun GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2010
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    104
    Garneleneier:
    3.485
    andi braun 4 November 2014
    Okey,

    Phillip dann geb ich dir recht, wenn er das erste mal seit nem Jahr Mulm saugt war es wahrscheinlich das Rumgewühle im Kies.
    Ich bin jetzt eher vom regelmäßigen Mulmsaugen und absaugen der obersten Sand/Kiesschicht ausgegangen.

    (OT: Habe den Artikel gelesen und finde ihn interessant.Damit kann ich mir aber nicht erklären, dass mir und vielen anderen, bei Soil Becken nach einer gewissen Zeit weniger Taiwaner-Junge hoch kommen. Irgendwie wirkt sich die Verschlammung dann doch auf die Keimdichte und negativ auf das Nährstoffgleichgewicht aus?)


    Das mit der Cryptocoryne ist eine gute Idee, die funktionert gut, hatte mal die braune Variante, war ne dankbare Pflanze im Gesallschaftsbecken :)

    Dann wünsch ich Dani mal keine weiteren Probleme und viel Spaß beim Auqarianern :)
  13. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    1.705
    Garneleneier:
    4.870
    petra b. 4 November 2014
    Das wirkt sich schon auf die Keimdichte und Nährstoffe aus, aber eher positiv - http://www.deters-ing.de/Gastbeitraege/Altwasser_.htm . :sign: ;)

    P.S.: Ich sauge auch nie den Bodengrund ab oder rühre drin rum. :sign:
    shrimpfarmffm gefällt das.
  14. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    394
    Garneleneier:
    16.775
    halbblut80 4 November 2014
    Da sind wir schon zu 3. die ihren Mulm lieben.
    shrimpfarmffm gefällt das.
  15. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.187
    Rhouwn 4 November 2014
    Cryptocorynen... wenn ich Ableger meiner braunen wendtii ausdünne, erstaunt mich die Länge der Wurzeln jedes Mal aufs Neue... die wurzeln echt massiv invasiv allen Bodengrund durch, Kies, Sand, denen egal, Hauptsache, man kann sich breitmachen.
  16. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 1 Dezember 2014
    Alles geht von vorn los ??? Seit tagen immer wieder milchige whitepearls...ich weiss nicht was ich tun soll.
    habe vorgestern und gestern einen grossen wasserwechsel gemacht und knoblauch gefüttert (die fahren da voll drauf ab), da ich denke es ist irgendwas bakterielles.
    Habt ihr mir irgendwelche tipps ?
    Danke schonmal
  17. andi braun
    Offline

    andi braun GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2010
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    104
    Garneleneier:
    3.485
    andi braun 1 Dezember 2014
    Sind die Tiere vor dem WW und Knoblauch oder danach gestorben.
    Mess mal die aktuellen Werte und die momentane Mulnschichtdicke und mach ein Foto.
    Es ist zu 80 % nichts Bakterielles. Wir sollten zunächst alles andere ausschließen.

    Warum Knoblauch?
    Moderator Notiz:
    Bitte die Netiquette beachten - danke. LG, Biene.

    Gib uns aktuelle Wasserwerte, die Wasseranalyse deines Wasseranbieters schreib genau wann die Garnelen gestorben sind (vor oder nach WW).
    Wie oft wechselst du wie viel Wasser?

    Mein Tipp wäre diesmal das Wunderpulver von Tom zu probieren, das könnte genau da ansetzen wo du Probleme hast. Ansonsten musst du zur Apotheke wenn es doch "Was bakterielles" sein sollte...
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 Dezember 2014
  18. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 1 Dezember 2014
    Die sind vor knofi und ww gestorben, Wasserwerte haben sich nicht verändert.
    Mal zum Knoblauch: Wirkt antibakteriel ähnlich wie Seemandelbaumblätter, wird sehr oft bei Fischen verwendet.
    So und dann erklaer mir mal was an einer Knoblauchzehe so tödlich sein soll ? Ist pflanzlich und schaden tuts gar nicht. Vorallem war die eine zehe nach 3Stunden schon gefressen.. und die leben alle noch...naja ich glaub ich hab genug probleme und muss mich nicht verteidigen müssen.. aber ich danke trotzdem für die antwort..
    und klar das mit dem mulm, war falsch.. war mir sichtlich ne lehre..
    gestorben sind seit 4 tagen immer zwei pro tag...
    und wasserwechsel so alle 1,5 wochen ca. 25-35% und ganz wenig futter jeden 2ten tag...

    Soll ich heute nochmal ein ww machen? Oder erstmal warten?

    Wozu dient dieses Pulver ?
    Und bitte nicht noch drauf rumhacken ist schon schlimm genug für mich , da ich jetzt weiss das es keine vampire sind ;(
    Danke
  19. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 8 Dezember 2014
    Habe das Becken schon mehrmals neu 'angeimpft' mit dem filter meines anderen beckens, aber es ist immernoch der wurm drin... Immer wieder sterben einzelne nelen so alle 2-3 tage, was kann ich noch tun? Ich habe keine ahnunh was ich noch machen kann...
    bitte ich brauch wirklich hilfe.
    Vielen Dank
  20. DaniR.
    Offline

    DaniR. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    695
    DaniR. 8 Dezember 2014
    Achso und ich kann leider kein bild hochladen da es zu viel mb sind ..
    und zu den wasserwerten..es sind seid jeher die gleichen und ich hab noch andere becken bei denen alles 1A läuft... deswegen blick ichs nicht was da sein kann... Hab beim anderen becken ja auch am selben tag mulm gesaugt... und da war ja auch nichts alles lebt..putzmunter..
    naja ich hoffe auf antworten...
  21. pes74
    Offline

    pes74 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    2 Juli 2014
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    2.702
    Garneleneier:
    32.627
    pes74 8 Dezember 2014
    Hallo Dani,
    wenn die Bilder zu groß sind, da gibt es Tools, die rasch Abhilfe schaffen, z. B. Tinypic (kostenlos im I-Net erhältlich). Klein, einfach zu bedienen und dann sind die Bilder auch nicht mehr zu groß. Mit einigermaßen vernünftigen Bildern lässt sich vieles einfach besser beurteilen und Missverständnissen vorbeugen, daher.

Diese Seite empfehlen