Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

215L Garnelenbeckenaufbau

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von oliver89, 28 August 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 1 Benutzer beobachtet..
  1. oliver89
    Offline

    oliver89 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    oliver89 28 August 2012
    Servus!

    Nachdem mein Mitbewohner und ich unser Garnelenbecken im Wohnzimmer fit gemacht haben, bekam ich in der Zwischenzeit ein ca. 215L Aquarium in die Hände.
    Da mir Sulawesi so gut gefallen war die Entscheidung nicht schwer mich an diese Tierchen zu wagen.
    Ich habe viel gelesen und deshalb eine Übersicht geschaffen, was für Gerät und Zubehör ich für die erfolgreiche Haltung benötige.

    Einkaufsliste:

    Filtermatte 50x100x3
    Eine Membranpumpe mit Pumpenleistung ca.: 400 (2x200) l/h
    8Kg Red Bee Sand
    Osmose Anlage
    Mineralien
    2x 30L Kanister
    Regelheizer
    Thermometer


    Da das Aquarium doch recht groß ist ( 120x40x45 ), hatte ich mir überlegt 2 verschiedene
    Böden einzubauen. Die eine Hälfte mit dem Red Bee Sand und die andere mit einem Sunda weiß, also das
    so eine art Gegensatz entsteht im Aquarium.
    Ich befürchte aber, dass sich alle Garnelen auf der Seite mit dem Red Bee Sand aufhalten werden, da dieser Boden scheinbar positive Eigenschaften auf das Wasser ausübt, oder was meint ihr?

    Für einen Bodenfilter habe ich mich bewusst dagegen entschieden, da mir der Aufwand ab der ersten Wechslung definitiv zu groß ist.
    Geplant ist den Mattenfilter jeweils in die 2 Ecken zu fixieren und dahinter 2 Luftheber zu klemmen.
    Den Mattenfilter durchs ganze Aquarium zu ziehen finde ich etwas zu dick aufgetragen, aber vielleicht kann mich hier noch jemand vom Gegenteil überzeugen?

    Über den Besatz habe ich mir noch nicht soviele Gedanken gemacht, da es ab Wassereinlass ( hoffentlich noch diese Woche? ) nochmal 1 Monat dauert bis ich es besetzen kann.
    Ein Pflanzenpaket ist bereits unterwegs, in dem hoffentlich ein paar Moose stecken.

    Wie sieht das denn mit der Beleuchtung aus?
    Ein Freund von mir wohnt quasi in einer Schreinerei, da können wir uns einen eigenen Deckel schreinern, da bei dem Aquarium kein Aufsatz auffindbar war.
    Den Deckel können wir beliebig konstruiieren, ich habe gesehen es gibt relativ günstige Leuchtstoffröhren die man einfach so unter den Deckel anbringen könnte.
    Gibt es einen "mindestabstand" den die Lampen zum Wasser haben sollten? Mit wievielen bzw. wie starken Röhren darf ich rechnen?
    2 große oder eher 4 mit eben weniger power?

    Puh, Neuigkeiten sowie Fotos werde ich hier weitergeben, sobald es welche gibt ;)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 September 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here

Diese Seite empfehlen