Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

126 Liter Garnelenbecken

Dieses Thema im Forum "... mein Aquarium" wurde erstellt von Daniel95, 28 August 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 28 August 2017
    Guten Morgen! :)

    Nachdem ich mich kurz vorgestellt habe, möchte ich auch gleich mein Aquarium vorstellen.
    Es handelt sich um ein Eheim Aquapro 80 Komplettset:

    126 Liter
    2*18 Watt Beleuchtung
    Heizstab (auf 22° eingestellt)
    Eheim Aquaball Innenfilter (mit Strumpf garnelensicher gemacht, um eine Filterkammer aufgestockt)

    Das Aquarium besteht seit Dezember, zu Beginn habe ich Guppys mit RF und Amanos gehalten, die Guppys habe ich aber kürzlich verkauft.

    Nachdem ich jetzt zwei Wochen im Sommerurlaub war und meine Eltern es mit dem Füttern zu gut gemeint haben, hat es mir den gesamten RF Stamm und die Amanos dahingerafft... Lediglich 4 Anthrazit Napfschnecken und einige Blasenschnecken sind übrig geblieben. :banghead::nono:

    Letzte Woche wurde das Becken dann ein wenig umgestaltet (Wurzeln und Pflanzen ergänzt) und der neue Besatz ist auf dem Weg nach hier. Es sollen vorerst wieder RF und Amanos sein... Wie man vielleicht sieht mag ich es gerne wenn das Aquarium dicht bewachsen ist. Bin mal gespannt wie es aussieht wenn die Pflanzen anfangen sich breit zu machen :D Auf den Wurzeln habe ich eine Anubia nana und einiges Javamoos aufgebunden.

    Das Aquarium läuft mit normalem Leitungswasser. Meine Wasserwerte nehme ich nur mit "Ratestäbchen" und sehen folgendermaßen aus:

    NO³ ~10 mg/l
    NO² nicht nachweisbar
    GH ~ 8 dGH
    KH ~ 10-12 dKH
    PH ~ 7,0
    Cl² nicht nachweisbar

    Gedüngt wird mit einer Bio-CO²-Anlage für 120 Liter von Dennerle, mit V30Complete alle 4 Wochen, E15FerActiv alle 4 Wochen und S7Vitamix wöchentlich. Alle Dünger werden nach Gebrauchsanleitung verwendet.

    Falls irgendwem grobe Fehler auffallen die ich mache, ich bin für Tipps immer offen! Feedback ist gerne gesehen.

    Ich hoffe man erkennt genug auf dem Bild, bin leider momentan nicht im Besitz einer Kamera :D

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28 August 2017
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 22 November 2017
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    2.978
    Garneleneier:
    73.642
    Neid 28 August 2017
    Hallo Daniel

    Ich finde das du ein schönes Becken dir da aufgebaut hast. Ja das Temar Urlaub und futtervertretung kennen hir einige. Leider kommt das wohl öfters vohr, aber schön das du dich nicht entmutigen läst und weiter machst.
    Drück dir für den neu Start die Daumen .

    LG Steffy
  4. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 5 November 2017
    Habe mich jetzt dazu entschieden einen neuen - selbstgebauten - Filter einzusetzen. Vom Prinzip her sollte er so werden wie ein HMF, nur zum nachträglich reinsetzen. Dafür habe ich aus Plexiglas und Kabelkanal dieses Gestell gebaut. An dem Gestell sollen noch Saugnäpfe zum Anbringen im Becken befestigt werden. IMG_6933.JPG
    Das ganze ist mit Silikon verklebt. Die Matte ist 3 cm dick und hat 20 PPI. Sollte also Garnelensicher sein. IMG_6930.JPG
    Betrieben werden soll das ganze mit einer Eheim Compact 300, da diese Pumpe relativ leise sein soll. Meine Frage hierzu wäre jetzt, ob und wie lange ich den Filter einfahren lassen muss, bzw ob der alte Filter eine gewisse Zeit mitlaufen muss. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
  5. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.259.062
    carnica 5 November 2017
    Hallo Daniel,

    ich habe in einigen Fischbecken solche Matten, ich muss dir leider sagen da krabbeln die Flusen ohne Probleme durch.

    Habe mal ein Becken mit Garnelen übernommen, das hatte auch so ein Plexiglasteil drin, das ist immer verrutscht, weil die Sauger nicht hielten, einfacher und auch mit weniger Schmuddelecken, ist wenn wann die Kanäle direkt an die Scheibe klebt.
    LG Norbert
  6. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 5 November 2017
    Habe nochmal nachgegoogled, das sind feine JBL Filtermatten aus dem Hornbach gewesen, müssten also 30 PPI sein, sind die auch zu fein für Flusen?

    Wüsste nicht wieso das verrutschen sollte, mein Innenfilter verrutscht ja auch nicht... Und der ist genauso schwer, wenn nicht sogar schwerer.:confused: Die Plexiglasvorrichtung soll auch nicht auf dem Bodengrund aufliegen, deswegen hoffe ich dass darunter nichts gammeln kann.
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2017
  7. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.259.062
    carnica 5 November 2017
    Ja das ist auch zu grob, in meinen Garnelenbecken habe ich 45PPI in 30er kriechen sie auch rein.
    Der auf dem Bild ist definitiv zu grob.
    LG Norbert
  8. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 5 November 2017
    Mist... dann werde ich eine andere bestellen müssen... Hast du noch einen Tipp zum einfahren des Filters?
  9. Snappy
    Offline

    Snappy GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    26 März 2017
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    140
    Garneleneier:
    2.633
    Snappy 5 November 2017
    Hallöchen,

    ich habe auch fast überall diese Matten im Becken, allerdings habe ich die Kabelkanäle ins Becken eingeklebt.

    Ich hatte mir beim ersten Becken auch Gedanken gemacht ob sie durch- oder reinkriechen können, also rein oder durch ist noch keine gekrochen sondern drüber:confused:, aber alles halb so wild, einfach ab und an mal dahinter schauen, ich habe da zwar noch nie eine gefunden aber sicher ist sicher. Ich lasse meien Matten auch schön mit Moos bewachsen, ist son richtiger Leckerlihotspot für die Garnelen (Filtermatte und Moos) :D
  10. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.259.062
    carnica 5 November 2017
    Ich würde den Filter mindestens 4 Wochen laufen lassen bevor man besetzt.
    Weniger geht auch aber das favorisiere ich nicht so, da kann es eher zu Problemen kommen.
    LG Norbert
  11. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 5 November 2017
    Hallo Michael, ja das mit dem Bepflanzen hatte ich mir auch so gedacht, navh einer Zeit sollte der Filter ja dann kaum noch zu sehen sein. Und darüber dass Garnelen drüber klettern könnten hab ich mir noch keine Gedanken gemacht... aber dann bastel ich morgen noch einen Deckel für das ganze!

    Das Problem ist, dass das Becken schon besetzt und eingelaufen ist und ich quasi nur den Filter wechseln möchte:confused:
  12. Snappy
    Offline

    Snappy GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    26 März 2017
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    140
    Garneleneier:
    2.633
    Snappy 6 November 2017
    Moin Daniel,

    Erstmal kann ich Dich beruhigen das ein Filterwechsel kein "Worst Case Scenario" ist. ;)
    Man sollte es nicht verharmlosen, aber es ist auch kein Ding der Unmöglichkeit. In deinem Fall kann man fast von einem "Idealfall" sprechen, lass deinen alten Filter einfach die ersten 2-3 Wochen (mindestens !) mitlaufen, dann sollte das alles kein Problem darstellen. Zur Sicherheit kann man auch etwas mehr Wasser wechseln und im Gegenzug etwas weniger füttern, was aber fast überlüssig ist, weil der alte Filter ja noch unterstützend mitläuft.

    Da dein Becken ja eingelaufen ist, ist es ja nicht "Bakterienfrei", da sind schon noch einige auf Gegenständen und im Bodengrund vorhanden.
    Da ich ein Freund der doppelten und dreifachen Sicherheit bin, würde ich Dir anraten in der Zeit einfach des öftern mal deine Wasserwerte zu messen, dauert keine Minute aber man ist auf der sicheren Seite und kann im Notfall rechtzeitig handeln.

    Man könnte auch mit Starterbakterien arbeiten aber in dem Fall würde ich davon abraten und zu der Methode mit dem alten Filter raten.

    Übrigens, meine Garnelen sind Kletterkünstler, es gibt auch immer "die Eine" die mal in den Filterauslauf mit aller Macht klettert, ich kann deswegen aber nicht alles abdichten, da das ganze Sytem ja nur mit Luft läuft, machen sie im schlimmsten Fall halt ne kleine Achterbahnfahrt mit, verletzt oder gestorben ist noch keine daran.

    Viel Erfolg mit deinem Projekt!
    Daniel95 gefällt das.
  13. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1.070
    Garneleneier:
    1.259.062
    carnica 6 November 2017
    Ja das hatte ich auch so verstanden, aber gerade HMF brauchen eine gewisse Zeit.
    Wenn du den alten Filter zu früh raus nimmst kann es sein das die Matte noch zu wenig besiedelt ist und das wäre nicht gut.
    Habe auch schon des öfteren Becken mit HMF wenn's schnell gehen musste an geimpft, aber 50% dieser Becken laufen über lange lange Zeit nicht stabil, man hat dann immer wieder Bakterienblüte drin, so was mache ich nur wenn's nicht anders geht, in der Regel lasse ich die Matten 8 Wochen einlaufen, danach ist bleibt das Wasser klar. Bis das Wasser dann richtig kristallklar ist braucht es beim HMF Monate, so meine Erfahrungen.
    LG Norbert

    PS: Neocaridina klettern bei mir nicht über die Matte.
    Zuletzt bearbeitet: 6 November 2017
    Daniel95 gefällt das.
  14. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 7 November 2017
    Morgen zusammen,

    ich habe das Problem jetzt so gelöst dass ich einen der Aquaball Filterschwämme auf den Einlass der Strömungspumpe gesteckt habe, so wird er durchströmt und die Bakterien sollten weiterhin arbeiten. Dann hab ich das ganze montiert und auf die Filtermatte des HMF Weepingmoos "genäht" damit dieses anwachsen kann.
    IMG_6955.JPG
    Der Heizstab wird noch gegen einen kleineren ausgetauscht der in den HMF passt!
    Kim0208 gefällt das.
  15. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    625
    Garneleneier:
    18.666
    Mowa 7 November 2017
    Hei, Weppingmoos wächst nicht fest...

    Zum groben Schwamm...Du kannst zb. bei Aldi eine schwarze Strumpfhose in XXL kaufen, die Beine abschneiden, wässern gegen Produktionsrückstände und sie über den Filter ziehen..evt. reicht auch ein "Hosenbein" :hehe: drüber...XXLFrauen kriegen es ja auch über den Hintern.
    Auf jedenfall kombinierst Du damit die Vorzüge der groben Poren, mit den Vorzügen von feinen Pooren.
    Mach ich bei mobilen HMF immer. klappt super...
    VG Monika
  16. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 7 November 2017
    Gut, da hab ich mich doof ausgedrückt :P Habe die Hoffnung dass es um die Fäden und ein Stück in den Filter hineinwächst und sich so "verkeilt" :)

    Jap, das werde ich auch so machen denke ich, da ich aber immernoch keine Eiertanten und Flusen habe wollte ich den Filter erstmal so testweise ins Becken bringen :)
  17. Snappy
    Offline

    Snappy GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    26 März 2017
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    140
    Garneleneier:
    2.633
    Snappy 10 November 2017
    Hey,

    ja das ist das Gute an einem HMF, man kann seine Technik dahinter verstecken. :D

    ich nehme immer Zahnstocher um das Moos zu befestigen, bei Handarbeiten wie nähen verletze ich mich nur selbst :hehe: bin da völlig Talentfrei!
  18. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.506
    Shaja 10 November 2017
    Hallo Daniel,

    hast du jetzt immer noch Red Fire und Amanos zusammen in dem Becken?
    Wie klappt das bei dir?

    Genau diese Kombination wollte ich nämlich eigentlich auch haben... in meinem 100 Liter Becken.
    Aber mir ist inzwischen sehr oft davon abgeraten worden, weil die Amanos wohl oft die Red Fire komplett verspeisen. Also es soll wohl oft nicht nur einiges vom Nachwuchs gefuttert werden, sondern auch die erwachsenen bis irgendwann mehr oder weniger alle Red Fire weg sind.
    Daher bin jetzt am überlegen, doch lieber nur Red Fire oder Amanos zu nehmen...
  19. RoMaRe
    Offline

    RoMaRe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    2.058
    RoMaRe 10 November 2017
    Hallo,

    Bei so einem "kleinen" Aquarium würde wohl noch eine Tablettenbox in der man die Tägliche "FutterDosis" einfüllen kann dem "Urlaubsfütterer" helfen.

    Versuch´s einmal hier daraus ergibt sich wie oft die Bakterien sich teilen und man kann so abschätzen wie lange es dauert.

    Und Schnurtz egal ob da ein alter Filter drin ist, die Bakterien teilen und leben so lange wie Futter zur Verfügung steht (Malthus, Thomas Robert), egal ob in einem, zwei oder 30Filter- verteilt.
    Was dann heißt, der "neue" Filter ist zwar schon mit Bakterien bewohnt, aber...
    wenn du dann den "alten" Filter herausnimmst, dann muss der "neue" Filter seine Bakterienpopulation wieder anpassen um die gleiche "Arbeit" zu verrichten.
    Klingt doch logisch -oder?
    Gruß
  20. Daniel95
    Offline

    Daniel95 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    2.355
    Daniel95 12 November 2017
    Hallo zusammen, also dass die Amanos an die RF gehen sollen kann ich nicht bestätigen. Habe das Setup genau so schoneinmal getestet und die RF haben sich vermehrt wie bekloppt. Grade wenn ausreichend Nahrung in Form von Algen etc. vorhanden ist sollten die RF uninteressant für dir Amanos sein.

    Bissher läuft das Becken stabil mit dem neuen Filter, alles ist quietschfidel. Vielleicht klappts bald ja auch wieder mit dem Nachwuchs. Der neue RF-Stamm lässt was das angeht nämlich sehr auf sich warten.
  21. Shaja
    Offline

    Shaja GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    52
    Garneleneier:
    4.506
    Shaja 13 November 2017
    Hallo Daniel,

    danke für deine Antwort!
    Hm... vielleicht versuche ich es dann doch mit der Kombination... mal schauen...
    Würdest du noch ein wenig mehr erzählen, wie du die Tiere gehalten hast bzw. jetztz hälst?
    Welche Größe hat dein jetziges 126 Liter Becken? 100cm Kantenlänge?
    Wie groß war das Becken beim letzten Mal?
    Wie viele Amanos und wie viele Red Fire hattest du jeweils?
    Jetzt hast du keinen weiteren Besatz mehr im Becken, oder?
    Hattest du beim letzten Mal noch Fische mit drin?
    Danke schonmal :)

Diese Seite empfehlen