Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Über Nacht alle Garnelen tot

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von Jonessen1690, 24 Juli 2021.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 24 Juli 2021
    Hallo, also ich werfe gleich Mal ein paar Probleme rein
    Die geschichte zieht sich seit einem Jahr hin
    Damals hab ich ein Aquarium (nennen wir es Becken 1) mit blue Dreams gehabt die jedoch einen seltsamen roten Flecken auf dem Nacken bekommen haben und dann nach und nach starben. Die paar die überlebt haben, haben ein neues Becken (Becken 2) bekommen. Darin starben auch hin und wieder welche aber irgendwann war diese seltsame fleckenktankheit verschwunden
    Ins becken kamen dann bloody Marys die sich hervorragend vermehrten bis vor kurzem auch sie aus müsteriösen Ursachen starben. Hier rettete ich einige ins stabile Becken 2 und das Becken 1steht leer Bau auf eine einzig die den roten Flecken hat aber nicht sterben will. Und töten kann ich sie auch nicht niemals. Aber ein anderes Becken geht auch nicht. In einem Becken 3 habe ich einen Stamm Red Onyx der sich super vermehrt hat nur hat das Becken ein massives Cyanobakterien Problem das ich nicht mehr unter Kontrolle brachte. Meine Reaktion darauf war die Red Onyx übergangsweise in das Becken 2 das mitlweile stabil und gesund läuft zu tun. Das war vor 4 tagen. Als Fehler ist das absolut zu sehen.
    Gestern waren alle Putz munter und heute tot und die die noch leben haben diesen mysteriösen roten Punkt auf dem Rücken.
    Ich fahre alle Becken seit Jahren mit Leitungswasser.
    Ausser einem Recht hohen GH ist alles im Rahmen.
    Die 4 Bilder zeigen ein Foto von gestern 2 der Toten und die eine blaue mit dem roten fleck wobei der sich auf dem ganzen Körper ausgebreitet hat. Screenshot_20210724_182124_com.android.gallery3d_edit_354459908530288.jpg
  2. Bluesky
    Online

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    458
    Garneleneier:
    12.378
    Bluesky 24 Juli 2021
    Für mich deuten die Symptome auf eine schleichende Vergiftung hin, hervorgerufen durch mit Pestiziden behandelte Wasserpflanzen oder Kupfer in deinem Leitungswasser. Da sich die Organe der Zwerggarnelen im Nacken befinden, werden diese langsam zersrtzt und färben sich rötlich. Dazu kann dan ein plötzlicher Sauerstoffmangel zusätzlich zum sofortigen Tod aller Garnelen führen. Verwendest du Wasseraufbereiter?
    Rost/Brandfleckenkrankheit ist es nicht. Dies sieht anders aus.
    LG Winni
    Elvira B. und Jonessen1690 gefällt das.
  3. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 24 Juli 2021
    Danke für deine Antwort
    Deine Aussage ist sehr hilfreich
    Es kann sein dass ich mit Hintergrundpflanzen herumexperimentiert habe und dabei was eingeschleppt habe.
    Ich benutzte den von JBL für Garnelen.
    Den perfekten habe ich nie gefunden.
    Naja ich werde alle Becken neu machen.
    Habe da Drachensteine und Mangrovenholz. Die sollten wenn ich sie sauber mache aber keine gefährlichen Stoffe übertragen können oder?
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juli 2021
  4. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    536
    Garneleneier:
    12.991
    cheraxfan 24 Juli 2021
    Jonessen1690, wieviele Garnelen hast Du denn in was für ein Becken (Literzahl) umgesetzt?
    Jonessen1690 gefällt das.
  5. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 24 Juli 2021
    Ich habe schon befürchtet dass mir jemand die Frage stellt von einem 60liter so 30 in ein 16liter
    Dabei sollte das nur für ein paar Wochen sein da ich kein anderes stabiles Becken habe.
    Sauerstoffmangel wie bluesky vermutet hat kann gut sein.
    Ich habe wohl so einige Fehler gemacht.
  6. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    536
    Garneleneier:
    12.991
    cheraxfan 25 Juli 2021
    Das war die Hautpursache, zuviel Besatz in zu kurzer Zeit, dadurch Sauerstoffmangel und Exitus. Ich glaube diesen Fehler macht jeder genau einmal, in einem Eimer mit 10 cm AQ-Wasser wäre nichts passiert.
    Jonessen1690 gefällt das.
  7. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 25 Juli 2021
    Dann muss ich nur noch sicher sein das es keine Krankheit in den Aquarien existiert und es lediglich eine Vergiftung ist die sich nicht über die Aquarien ausbreiten kann
  8. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    536
    Garneleneier:
    12.991
    cheraxfan 25 Juli 2021
    Das war auch keine Vergiftung im klassischen Sinn. Durch den plötzlichen Überbesatz an Tieren hat das Becken die Ausscheidungen nicht mehr verkraftet und das Wasser ist gekippt, die Folge ist ein gravierender Sauerstoffmangel, bei Dir waren es 30 Tiere in 16 L , bei mir 200 in 112 l.Da hilft nur :banghead:
    Jonessen1690 gefällt das.
  9. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 25 Juli 2021
    Daturch ist das eine Problem gelöste
    Aber was ist bei 14 Garnelen auf 60liter
    Eine lebt noch und das seit mindestens 2 Monat
    Zu sehen auf dem grossen Bild
    Die sollte ja mittlerweile tot sein wenn das rot auf Organversagen hin deuten würde. Sauerstoffmangel glaube ich auch nicht
    Das komplette becken ist mit eleocharis bepflanzt ohne co² Düngung oder andere Zusätze.
    Ich hatte Mal paar Hintergrundpflanzen die ich nicht als in vitro bekommen habe eingesetzt mittlerweile sind diese aber auch schon seit 3monaten entfernt worden.
  10. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    536
    Garneleneier:
    12.991
    cheraxfan 25 Juli 2021
    Was diesen roten Fleck betrifft solltest Du Winni vetrauen, wenn es um Neos geht ist das ein Crack. Ich habe sowas noch nie gesehen Caridina sterben nicht so :)
    Jonessen1690 gefällt das.
  11. Bluesky
    Online

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    458
    Garneleneier:
    12.378
    Bluesky 25 Juli 2021
    Hab mir alles nochmal durch den Kopf gehen lassen. Du hast ja Drachensteine als Deko erwähnt. Diese sollten sehr gründlich gereinigt werden. Ich habe auch einen sehr Großen und geglaubt nach 3 Stunden alle Lehm- und Fremdeinschlüsse mit Sicherheitsnadel usw. entfernt zu haben. Als ich vor kurzem mein 54l Becken komplett neu aufsetzte, habe ich den Drachenstein nochmal unter die Lupe genommen. Von wegen alles sauber!!, nochmal etliches lehmartiges gefunden in den Löchern.
    Ich will damit sagen, daß in Drachensteinen auch Schadstoffe enthalten sein könnten.
    Deshalb schaue nach und reinige sie nochmal gründlich.
    LG Winni
  12. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    416
    Garneleneier:
    6.946
    Brackiefan 25 Juli 2021
    Hallo,
    die roten Flecken entstehen durch Gewebeveränderungen/-zersetzungen die einsetzen, sobald das Gewebe nicht mehr versorgt wird (also in der Regel post mortem).
    Wenn du noch (!) lebende Tiere damit gesehen hast, würde das - analog zum Menschen - auf eine Vergiftung hindeuten.

    Wenn du magst, poste doch mal im Detail den Inhalt deiner Becken (inkl. Bodengrund).
    Winnis Tipp ist auf jeden Fall empfehlenswert, da der Dreck in Drachensteinen möglicherweise giftige Stoffe langsam in das Wasser abgeben würde.

    LG
    Karin
  13. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 25 Juli 2021
    Danke das du dir so viel Zeit nimmst
    Ich habe sie damals in einem schnellfliesenden sauberen Bach vorgereinigt und dann nochmal mit Leitungswasser.
    Das kenne ich aber wenn ich das Becken jetzt neu mache wird das auch noch Mal gereinigt.
  14. Elvira B.
    Offline

    Elvira B. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2021
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    212
    Garneleneier:
    4.237
    Elvira B. 25 Juli 2021
    Mein Besatz an Garnelen im 54l-Becken ist auch etwas aus den Fugen geraten, aber sie sind alle Mobil und Munter, hat ihr ne Sauerstoffpumpe drinne?
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2021
  15. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 25 Juli 2021
    Als Bodengrund hab ich aus faulheits und sparsam sein um eine leichte schräge zu bekommen hinten mit extrem gut ausgewaschenem Aquariensand aufgefüllt und darauf eine Schicht soil von tropica.
    Als Pflanzen kommen eleocharis Mini anubias Arten und hygrophila pinnatifida.
    Futter nehme ich eines von naturholic (nicht das prodeinfeed davon wird denen nur schlecht) eines von Garnelen bremen
    Eine Sauerstoffpumpe Stelle ich auch Lärmgründen nicht in mein Schlafzimmer.
    Auch wenn es nicht schaden kann
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2021
  16. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    416
    Garneleneier:
    6.946
    Brackiefan 25 Juli 2021
    Leitungswasser und Soil - das ist eine ganz schlechte Kombi (es sei denn, dein Leitungswasser wäre sehr weich). Das führt zu stark schwankenden Wasserwerten.
    Da brauchen wir mal Wasserwerte (GH/KH/PH) sowohl aus dem Becken als auch des Leitungswassers.
    Wie oft und wieviel Wasser wechselst du?
  17. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 25 Juli 2021
    Screenshot_20210725_192344.jpg
    Nitrit ist auch bei Flüssigtests negativ ansonsten schwankt der GH wert zwischen 14 und 20
    Leitungswasser will ich heute Abend Mal testen
    Alle ein bis 2 Wochen
    So oft ich Zeit dafür finde
    In letzter Zeit aber eh jede woche


    Screenshot_20210725_192344.jpg
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2021
  18. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    416
    Garneleneier:
    6.946
    Brackiefan 25 Juli 2021
    Ist das mit (Rate-) Stäbchen gemessen?
    Wenn ja, dann sind die Werte leider nicht viel wert.
  19. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 25 Juli 2021
    Na dann mach ich mich Mal ans werk hab einen Testkoffer von einem Arbeitskollegen geholt
    Kann aber etwas dauern bis ich alles durch habe
    Werde erst Mal das Leitungswasser testen
  20. Jonessen1690
    Offline

    Jonessen1690 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    301
    Jonessen1690 25 Juli 2021
    Also ich habe das Aquarienwasser auf Kupfer getestet im Aquarium negativ da ich ja immer den aufbereiter nehme
    Ansonsten das Leitungswasser Positiv mit 0,3mg/l
    KH im Becken 7
    GH im Becken 13
    Ph wert ist ca bei 7,8

Diese Seite empfehlen