Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Erster Versuch
Nano Aquarien bis 45l Aquarium erstellt von pes74, 3 Juli 2014
  • Garnelen haben mich in vielfältiger Weise schon lange fasziniert, daher wage ich mal die Einrichtung eines eigenen Heims für sie und dokumentiere hier meine Schritte.

    Updates sind nach Veränderungen vorgesehen.

    Die Basis bildet ein Dennerle NanoCube 30l Komplett-Set.
    Gestellt habe ich es auf einen Juwel Lido 120 SB Unterschrank, der mir einfach mehr Platz und Stauraum bietet als die Nanosäulen (selbstverständlich liegt die Schaumstoffmatte dazwischen). Der Dichtigkeitstest ist erfolgreich bestanden, eine erste Reinigung ist auch erfolgt und die Wasserwaage hat ebenfalls nicht gemeckert.

    Um den Boden ein wenig nach hinten rechts ansteigen zu lassen, habe ich mir eine 3cm-Filtermatte besorgt. Sie bildet - meinen Vorstellungen entsprechend zurechtgeschnitten - die Unterlage für Bodengrund und Garnelenkies (jeweils aus dem Set, also Sulawesi Black).

    Soweit zum Status Quo.

    Bestellt bzw. in Planung sind:
    - 1 Moorkien-Wurzel auf Schiefer, die hinten rechts als "Baum" ihren Platz finden wird (dahinter kommt dann auch der Eckfilter mit Baby-Protect-Zusatz)
    - 2 kg Drachensteine - wie ich die genau setze, stellt sich noch heraus
    - 1 Krebs-/Garnelenhöhle aus Keramik
    - 1 Futterschale (5,2 cm mit hohem Rand) für den Vordergrund (vorne links)
    - 3er-Garnelenröhrchen

    Ob das dann alles reinkommt, stellt sich noch raus. Zu vollgestopft soll der Cube ja auch nicht sein, es muss schon optisch ansprechend und möglichst artgerecht sein.

    Als Bepflanzung habe ich vorgesehen:
    - Pogostemon erectus im Hintergrund
    - Entweder Micranthenum "Monte-Carlo" oder "Cuba" im mittleren Bereich (vielleicht bis in den Vordergrund" als "Rasen" zum abgrasen)
    - Christmas- und Javamoos zum Aufbinden / -kleben auf Wurzel und Höhle(n)

    Für den Besatz hatte ich mir eine Kombination aus 10-12 Blue oder Red Rili und einem Pärchen CPOs überlegt, aber da bin ich als blutiger Anfänger natürlich für Kritik offen, außerdem richtet sich das ja auch nach den Wasserwerten, schauen wir mal.
  • "Hardscape":
    • Dennerle Garnelenkies Sulawesi Black - 4 kg
    • Drachensteine ca. 1,2 kg
    • Moorkien-Wurzelbaum auf Schieferplatte
    • 2 Moorkien-Zweige mit Saugnäpfen an Rück- und Seitenwand befestigt
    • 1 Krebs-/Garnelenhöhle
    • 1 Dennerle Krebs-/Garnelenröhrenpyramide (Schema 1-2)

    Bepflanzung:
    • VG: Micranthemum "Monte Carlo" als künftiger Rasen (in-vitro)
    • HG: Pogostemon erectus (3 hintere Wand, 4 rechte Wand) (in-vitro)
    • in der Mitte: Alternathera reineckii sp. "Mini" (in-vitro)
    • Höhle: Taxiphyllum barbieri "Javamoos" (in-vitro)
    • Drachensteinchen rechts: Vesicularia dubyana "Christmas" (in-vitro)
    • Moorkienwurzel: Vesicularia dubyana "Christmas" (in-vitro)
    • Drachensteinchen links neben Wurzel: Taxiphyllum barbieri "Javamoos" (in-vitro)
    • Drachenstein hinter Wurzel: Vesicularia dubyana "Christmas" (in-vitro)
    • Moorkienzweige: Anubias barteri nana "petite"
    • 1 Mooskugel medium, ca. 5 cm, mit Saugnapf an der hinteren Scheibe
    • 1 Mooskugel mini, ca. 3 cm, mit Saugnapf an der rechten Scheibe
    • Drachenstein als Sichtblende vor der Röhrenpyramide: Phönixmoos (Fissidens fontanus)
    • Dennerle Nano-Eckfilter mit Baby-Protect und Ersatzfilter mit Bio-Granulat
    • Erste Beleuchtung: Dennerle NanoLight 11W 1x über Zeitschaltuhr (9-13.30 Uhr und 15.30-21.45)
    • Nachfolgebeleuchtung: Collar Aqualighter 1 30 cm 9W 930lm 1x über Zeitschaltuhr (9-12.30 Uhr und 15.30-22.00)
    • Digitalthermometer + Analogthermometer
    • Dennerle Nano CoolAir eco automatic Aquarienkühler(-lüfter), regelbar
    • Dennerle Nano Bio-CO2-Komplettset
    • Söchting Oxydator mini für AQ bis 60l
  • Gesamtbesatz seit 29.08.2014:


      • 1 Blasenschnecke (ca. 1,5 cm groß) + div. Nachwuchs :schnuller:
      • 3 Genoppte TDS + div. Nachwuchs :schnuller:
      • 1 Geweihschnecke gelb/schwarz (Clithon corona)
      • 2 Indische Turmdeckelschnecken (TDS, Melanoides tuberculata) + div. Nachwuchs :schnuller:
      • 13 Neocaridina Yellow Fire + div. Nachwuchs :schnuller:, inzwischen über 50 Exemplare
      • 2 Orange-rote Posthornschnecken (PHS, Planorbarius corneus) + div. Nachwuchs :schnuller:
    Abgänge bis 29.08.2014
      • N Blasenschnecken (div. Nachwuchs :schnuller:) - in 10l-Cube umgesetzt
      • 1 Genoppte TDS - in 10l-Cube umgesetzt
      • 3 Geweihschnecken gelb/schwarz (Clithon corona) - verstorben
      • 1 Indische Turmdeckelschnecken (TDS, Melanoides tuberculata, Jungtier) - in 10l-Cube umgesetzt
      • 1 Neocaridina Yellow Fire (ad. Männchen) - verstorben
      • N Orange-rote Posthornschnecken (PHS, Planorbarius corneus, div. Nachwuchs :schnuller:) - in 10l-Cube umgesetzt
    Dazugekommen am 06.08.2014:
    • 4 Genoppte TDS
    Gesamtbesatz seit 25.07.2014:
    • 14 Neocaridina Yellow Fire
    • 4 Geweihschnecken gelb/schwarz (Clithon corona)
    • 2 Orange-rote Posthornschnecken (PHS, Planorbarius corneus) + div. Nachwuchs :schnuller:
    • 3 Indische Turmdeckelschnecken (TDS, Melanoides tuberculata), 2 davon Jungschnecken :schnuller:
    • 1 Blasenschnecke (ca. 1,5 cm groß) + div. Nachwuchs :schnuller:
    Seit 15.07.2014:
    • 2 Orange-rote Posthornschnecken (PHS, Planorbarius corneus)
    • 1 Indische Turmdeckelschnecke (TDS, Melanoides tuberculata)
    Bereits seit KW 28/2014:
    • 1 Blasenschnecke (bewusst eingesetzt, nicht eingeschleppt)
  • ermittelt durch Tröpfchentest (Sera / Ammoniak Tetra) / Streifentest (Tetra):
    Die Ermittlung des CO2-Wertes als Orientierung erfolgt durch folgende Formel: CO2 = (°dKH / 2,8) * 10 ^(7,9 - pH)
    Die Schwankungen sind auch auf Ungenauigkeiten in der Messung / Schätzung von KH- und pH-Werten zurückzuführen.

    seit 24.07.2014 praktisch durchgehend:
    pH: 7,5 / 7,5
    KH: 7 / 9
    gH: 10 / 10
    NO2: 0,0 / 0,0 (Ende Nitrit-Peak)
    NH3/NH4+: 0,0 /
    NO3: / 10
    Cl2: / 0,0
    CO2: 6,28 (+ CO2 durch Bio-Set)
    Temp: 24,2-25,0°C

    22.07.2014:
    pH: 7,5 / 7,5
    KH: 7 / 9
    gH: 10 / 13
    NO2: 0,5 / 0,0
    NH3/NH4+: 0,0 /
    NO3: / 15
    Cl2: / 0,0
    CO2: 6,28
    Temp: 24,8-25,0°C
    *Einbau des Dennerle NanoLüfters, eingestellt auf max. 25°C*
    *Der Wechsel bei KH und gH wundert mich, habe ich sonst so schlampig gemessen?*

    21.07.2014:
    pH: / 7,5
    KH: / 9
    gH: / 13
    NO2: / 1,0
    NO3: / 15
    Cl2: / 0,0
    CO2: 8,97
    Temp: 25,2-26,4°C

    20.07.2014:
    pH: / 7,5
    KH: / 9
    gH: / 13
    NO2: / 3,0
    NO3: / 25
    Cl2: / 0,0
    CO2: 8,97
    Temp: 25,2-26,7°C

    14.-19.07.2014:
    pH: 7,5 / 7,5
    KH: 10 / 9
    gH: 13 / 13
    NO2: 5,0 / 5,0
    NH3/NH4+: 0,25 /
    NO3: / 50
    Cl2: / 0,0
    CO2: 8,97
    Temp: 24,0-25,0°C
    *Filtermedium am 15.07.2014 getauscht von Vlies auf Bio-Granulat. Neues Medium mit Bakterien aus dem "alten" angereichert.*

    10.07.2014:
    pH: 7,5 / 7,5
    KH: 10 / 9
    gH: 13 / 13
    NO2: 3,0 / 3,0 (aha!)
    NH3/NH4+: 0,25 /
    NO3: / 50
    Cl2: / 0,0
    CO2: 8,97
    Temp: 23,8-24,8°C

    06.07.2014:
    pH: 7,5
    KH: 9
    gH: 13
    NO2: 0,0 (noch)
    CO2: 8,07
    Temp: 24,0-24,8°C

    Becken gewässert und bepflanzt am 05.07.2014.
Moiseherz, Niseke, blue_shrimp und 6 anderen gefällt das.
  1. BeeBee2016
    Bin immer begeistert wie so Becken vorher und nachher aussehen. Sieht super aus
    pes74 gefällt das.
  2. pes74
    Lampen-Update:
    Habe mal einen Lampenvergleich gemacht und auch hier in die Bildergalerie meines Showcase gestellt.
    li: Dennerle Nanolight 11W - mi: AquaEl Leddy Smart Sunny 6W (490lm) - re: Collar Aqualighter 1 30cm 9W (930lm) - Canon EOS 5D mit Tamron SP AF 28-75mm XR Di LD 1:2.8; Manuelle Einstellung: 2,5s - f11 - WB 4200K - Tönung +30 - Kontrast -10 - Gleicher Tag, gleiches Becken, gleiche Position, nur die Lampen ausgetauscht.
    Eine Meinung sollte sich so jeder bilden können, denke ich.
  3. pes74
    Sammel-Update #11:
    - Nachwuchs: Inzwischen haben seit geraumer Zeit alle 4 Eiertanten entlassen, ca. 30 Flusen wuseln seitdem durchs Becken, wachsen und gedeihen.
    - Seit einigen Wochen tragen 5 Mädels jeweils einen Eifleck, sollte dem nächsten Nachwuchs also eigentlich nichts mehr im Wege stehen.
    - das Alternathera reinecki macht sich gut
    - Froschbisse sind noch eingezogen und werden gerne zu Turnübungen genutzt. :-) Auf die Dauer werde ich dort aber sehr verhalten mit umgehen, wuchern einfach zu schnell.
  4. pes74
    Sammel-Update #10:
    - Nachwuchs! Inzwischen haben die ersten 2 meiner 4 Eiertanten entlassen. Wenn ich es richtig sehe, habe ich dazu 3 Damen mit Eifleck.
    - letzte Woche ist eine 3/4 in-vitro-Packung Alternathera reineckii sp. "Mini" eingezogen, links vor / neben dem solitär stehenden Drachenstein.
    - heute ist zur Vorsicht noch ein Aquael EasyHeater 25W (temperaturgesteuert) dazugekommen, da die Temperatur morgens nur noch bei knapp 20°C liegt. Eingestellt ist er momentan auf 21°C, das kann sich nach unten aber noch ändern, mal sehen.
  5. pes74
    Update #9:
    - Eiertanten-Alarm!!! :)
    Heute Morgen habe ich doch glatt zwei Eiertanten entdeckt. Habe ich mir fast gedacht, denn gestern Abend hatten sich zwei der großen Weibchen synchron gehäutet und es gab ein Paarungsschwimmen der Extraklasse. Im Becken gab es echt kein Halten mehr.
    - Mein Söchting Oxydator ist angekommen und installiert, ebenso habe ich noch 2 Mooskugeln eingesetzt, 1 an der Scheibe und 1 kleine auf dem Boden.
  6. pes74
    Update #8:
    Also, mit einigen Tagen Abstand:
    - Die YF wohnen jetzt seit genau 1 Woche in meinem Becken und scheinen sich wirklich wohl zu fühlen. Alle 14 sind putzmunter und färben sich immer gelber.
    - In den letzten Tagen habe ich insgesamt 9 Exuvien entdeckt, sie häuten sich also fleißig. 5 Mädels haben deutliche Eiflecke, bin schon ganz gespannt, wann es so richtig losgeht.
    - BS, PHS und TDS haben inzwischen auch fleißig für Nachwuchs gesorgt. BS und PHS kann ich nicht zählen, zu wuselig und zu viele, die TDS hat mind. 2 Jungschnecken geworfen. Hoffentlich werden die BS genauso riesig wie ihre Erzeugerin, die hat ein Gehäusemaß von inzwischen klar über 1 cm, sozusagen BS giganticus. :)
  7. pes74
    Update #7:
    Heute sind 14 Yellow Fire bei mir eingezogen, begleitet von 2 Chlithon-Geweihschnecken. Wuseln ganz schön rum - die YFs, nicht die Clithons, die sind ja eher ruhige Vertreter. Tut auch ganz gut, bei dem Gewusel.
    Habe mich zum Eingewöhnen brav an Toms Anleitung gehalten und nach inzwischen über 9 Stunden im Becken hat sich noch kein neuer Mitbewohner bei mir beschwert - wenigstens nicht schriftlich mit 3 Durchschlägen. ;)
    Werde noch ein oder zwei Fotos hier zum Besatz hochladen und wenn es klappt auch ein zusammengestümpertes Video, mal sehen.
    Jetzt heißt es Daumen drücken, dass die kleinen Racker sich wirklich an ein Zusammenleben mit mir gewöhnen.

    Edit: Das mit dem Video wird nix. Ist aber auch nicht schlimm, die Fotos sind eh besser. :)
  8. pes74
    Update #6:
    Seit gestern nähert sich der Nitrit-Peak klar seinem Ende. Während der Hochphase lag der Wert bei ca. 5,0, gestern noch bei 3,0 und seit heute bei 1,0. Gleichzeitig ist der Nitratwert ebenfalls gesunken (von 50 auf ca. 15), die Bakterien scheinen also allmählich in Schwung zu kommen. Jetzt müssen die Pflanzen nur noch ein wenig wachsen, damit ich meine ersten Garnelen einsetzen kann.
    Achja:
    Die Wassertemperatur liegt momentan zwischen 25,0 und 26,7°C, bei Außentemperaturen jenseits der 30°C. Trotzdem ist ein Nano-Ventilator zu mir unterwegs.
  9. pes74
    Update #5:

    So, inzwischen hat das Becken seine ersten Bewohner, die schon kräftig rumschnecken:
    1 Blasenschnecke (bewusst eingesetzt)
    2 orangene PHS
    1 ind. TDS

    Außerdem kamen mit der Lieferung noch ein paar Moorkienzweige, von denen ich 2 Stk. mit Saugnäpfen an die hintere und rechte Scheibe montiert habe. Auf diesen nahm jeweils 1 Anubias barteri nana "petite" Platz.
    Zusätzlich habe ich das Filtermedium gewechselt, in dem ich den Ersatzkorb mit Bio-Granulat befüllt und gegen den Wattekorb ausgetauscht habe. (Beides zusammen über 1 Stunde in Aquarienwasser gewässert und das "alte" Medium über dem Granulat ausgedrückt.)

    Nitrit ist weiterhin im Peak, weiterer Besatz wohl erst in ein paar Wochen.
  10. pes74
    Update #4:

    Beginn Nitritpeak!
    Nach 5 Tagen Wasserung liegt der Wert bei 3,0. Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis ich "Entwarnung" geben kann. ;-)
Showcase ©2013 NFL Junkies